• Garten- und Landschaftsbau Mein Garten - ein Ort, an dem ich in vollkommener Harmonie lebe.
  • Garten- und Landschaftsbau Bad Soden Unser Garten - ein Ort, der unserer ganzen Familie Platz bietet.
  • Garten- und Landschaftsbau Mein Garten - ein Ort, der neues Gleichgewicht gibt.
  • Garten- und Landschaftsbau Mein Garten - ein Ort, schöner als ich ihn mir je ausmalen könnte.

Pflege von Holzdecks

Pflege von HolzdecksHolz bedeutet Wärme im Garten. Schon in der Übergangszeit ist Holz als Bodenbelag so angenehm, dass es zum barfuß Laufen einlädt.  Holz schafft als Naturprodukt eine angenehme Atmosphäre der Wärme und Geborgenheit.

Alle Hölzer sind Sonne und Regen ausgesetzt. Die Sonne bewirkt mit der Zeit ein Vergrauen der Holzoberfläche. Wer kein Freund dieser silbergrauen "Patina" ist, kann die Hölzer regelmäßig mit offenporigen pigmentierten Ölen behandeln.

 

Will man auf Farben und chemische Schutzmittel verzichten, gibt es grundsätzlich zwei Arten von Gartenhölzern:

  • Pflege von HolzdecksHarthölzer, z.B. Bangkirai, Douglasie und Lärche, sind auch natur- belassen witterungsbständig und brauchen nicht behandelt werden.
  • Weichhölzer, z.B. Kiefer und Fichte, sind meist kesseldruckimprägniert. Hierdurch entsteht eine leicht grünliche Färbung. Das Holz ist gegen Witterung, Pilze und Insekten geschützt. Streichen mit farblichen Lasuren ist möglich.

Richtig behandelt, bereitet Holz lange Zeit Freude im Garten.

Download der Pflegeanleitung

Cookies erleichtern die Bereitstellung von Diensten auf dieser Webseite. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Mit dem Klick auf "OK" akzeptieren Sie Cookies von dieser Webseite.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk